Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/1/d684222147/htdocs/clickandbuilds/nabrho/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 5753
brennstoffe | nabrho GmbH | Entsorgung, Container, Brennstoffe, Spedition

Brennstoffe

BRENNSTOFFE AUS BIOMASSE

Wir unterscheiden in diesem Segment zwischen Landschafts-pflegematerial, Waldrestholz und Hackschnitzel aus Altholz.

ENERGIE AUS LANDSCHAFTSPFLEGEMATERIAL – QUALITÄT UND MENGE ENTSCHEIDEN

Im Raum Neuwied/Koblenz sind wir ihr lokaler überregional agierender Abnehmer von Landschaftspflegematerial aus Garten- und Landschaftsbau, Forst- und Baumpflegearbeiten oder von Astsammelplätzen bei Kommunen, Städten und Landkreisen. Je nach Aufkommen, Qualität und Menge entscheiden wir mit dem Kunden welche Verwertungsschiene für das Material in Frage kommt.

Wir nutzen das Landschaftspflegematerial um Biomasse-heizkraftwerke mit Restholz für die Energie- und Wärmege-winnung zu versorgen. Bei der Mobilisierung dieser Rohstoffe, Abnahme und Lieferung können wir auf eine umfassende, langjährige Erfahrung unseres Unternehmens zurückgreifen. Dabei garantieren wir unseren Kunden ein Höchstmaß an Flexibilität, Lösungsbereitschaft und einen reibungslosen Ablauf der Zusammenarbeit.

ENERGIE AUS WALDRESTHOLZ – NACHWACHSENDER CO₂ NEUTRALER ENERGIETRÄGER

Bei der Stammholzernte im Wald fällt regelmäßig Kronenholz an, dass für die Weiterverarbeitung in der Holzwerkstoff-industrie keine Verwertung findet. Dieses, im ersten Blick überflüssige Material, ist für uns ein wertvoller Rohstoff für

die Produktion von Waldhackschnitzel die mittels Hackag-gregaten zerkleinert und als Brennstoff für speziell errichtete Kraftwerke thermisch verwertet wird. Aus dem so gewonnen Energieträger wird CO₂ neutrale Energi egewonnen, denn bei der Verbrennung wird lediglich das CO₂ abgeggeben, welches während der „Lebenszeit“ gespeichert wurde.

Wenn Sie in Ihrem Forstbetrieb, forstwirtschaftlichem Dienst-leistungsunternehmen oder in Baumpflegebetrieb über Kapazitäten an Waldrestholz verfügen, dann sind wir Ihr Dienstleister um Lösungen für die Gewinnung und die Vermarktung der Waldhackschnitzel zu finden.

ALTHOLZ – EINE FRAGE DER SORTIERUNG

Der Rohstoff Altholz ist für uns mehr als nur ein entsorgungsbe-

dürftiges Abfallprodukt. Wir nutzen das Material für die thermische Verwertung, indem wir es deutschlandweit zu unseren Biomasse-Partnern. Im Sinne der Kaskadennutzung und einer steigenden Rohstoffknappheit versuchen wir jedoch, das Altholz zuerst für die stoffliche Verwertung einzusetzen.

Erst wenn das Material aus technischen, wirtschaftlichen oder rechtlichen Gründen nicht mehr in der Holzwerkstoffindustrie einsetzbar ist, fahren wir es in die Kraftwerke zur Strom- und Wärmeerzeugung.

„Unter Biomasse als Brennstoff versteht man einen organischen Stoff biogener, nicht fossiler Art zur energetischen Nutzung.“

Wir sind der Spezialist für die Belieferung, Beschaffung und Versorgung von Feuerungsanlagen auf Basis von Biomasse.

Je nach vorheriger Nutzung, Beschaffenheit und zu erwartender Schadstoffbelastung wird das Altholz in vier unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Für den Recyclingprozess ist es wichtig, das Altholz getrennt und entsprechenden der Kategorien zu lagern:

 

  • A1 Holz
    Euro- oder Einwegpaletten aus Vollholz, Transport- und Gemüsekisten, Bretter und Dielen aus naturbelassenem Vollholz etc.
  • A2 Holz
    Alle bearbeitete Hölzer, Holzwerkstoffe und daraus hergestellte Möbel und Küchen wie z.B. Dielen, Türblätter, Zargen, Deckenpaneele, behandelte Platten oder Späne
  • A3 Holz
    Alle Hölzer die in die ersten beiden Kategorien nicht einsortierbar sind wie z.B. Möbel, Küchen und sonstige Inneneinrichtungen mit halogenorganischen Verbin-dungen, PVC-Beschichtungen oder Kantenumleimern
  • A4 Holz
    Althölzer mit Holzschutzmitteln oder anderen Schad-stoffbelastungen die sichtbar (Anfärbungen), sensorisch (Geruch), anhand von Analysen festgestellt oder deren Herkunft anzunehmen ist. Generell bedürfen diese Stoffe einen Entsorgungsnachweis und sind als gefährlich zu sehen.